Videoempfehlung: Pfarrer Karl Terhorst sollte seelisch vergiftet werden. Die Kirche wollte ihn absetzen, weil sein "Wesen ihr zu schaffen machte". Was folgte war systematischer Rufmord, der immer dann einen Nährboden findet, wenn unautonome Geister angesprochen werden. Die Dokumentation macht traurig, sie ist ein Armutszeugnis für eine Institution, die sich mit göttlichen Werten schmückt. Pfarrer Terhorst ist kein Einzelfall, wer tiefer in die Materie taucht, wird auf Vereine stoßen (z.B. D.A.V.I.D), die extra gegen Mobbing in der Evangelischen Kirche gegründet wurden. Solange die Vorsitzenden beider christlichen Kirchen in Deutschland diesen toxischen Ungeist nicht bekämpfen, sind die Predigten nur inhaltlose Heuchelei.  
Nichts unerwähnt lassen:

Weiter zu den Artikeln

Back to Top